Alle Artikel in: Archivgut

Nachlass Abenhausen: Die Elefantenjagd auf den Tutely Islands

Ein Hauptspaß wurde von den alten Afrikanern kurz vor der Ankunft in Monrovia insceniert. Überall auf dem Schiff verkündeten Anschläge, dass auf den Tutely Inseln bei Monrovia Elefantenjagd abgehalten werden sollte. Karten á 3 M. für die Teilnahme seien beim Barbier zu haben. Die Neulinge besorgten sich auch alle Karten (…). Mit Flinten, Revolvern und Dolchen bewaffnet und in den verwegensten Räuber- und Jagdkostümen, denn die Eingeweihten besonders hatten sich recht kriegerisch zurechtgemacht, obgleich mancher sein Gewehr verborgt hatte und nun die mit Stöcken etc. ausgestopften Gewehrtasche auf dem Rücken trug.

Kleinstbestände im BBWA – Die Jubiläumsschriften der Wesenberg Schokoladenfabrik

Bestenfalls sollte eine Unternehmensgeschichte geschrieben und veröffentlicht sein – und dafür braucht es die Quellengrundlage, mit der die Geschichte eines Unternehmens für die Nachwelt aufzubewahren ist, bestenfalls sach- und fachgerecht in einem Archiv. In der Wirklichkeit ist dies aber bei den meisten Unternehmen, die geschlossen werden, nicht der Fall. Häufig werden nur wenige Dokumente überliefert, die etwas zur Historie beitragen können oder den Arbeitsalltag widerspiegeln, ausgewählt vom Zufall, dem Schicksal oder dem Laien. Hier sind es oftmals die schönen Dinge, die von ehemaligen Mitarbeitern oder anderen Interessierten gesammelt und aufbewahrt werden.