Autor: Tania Estler-Ziegler

Von Werner von Siemens und Albert Einstein bis zur Neuerfindung des Buches – 175 Jahre Wissenschaftsverlag Springer

Der Wissenschaftsverlag Springer ist 175 Jahre alt geworden. Den Grundstein legte Julius Springer am 10. Mai 1842 im Alter von 25 Jahren mit der Gründung einer Buchhandlung samt Verlag in Berlin. Er hatte die Vision, wissenschaftlich fundierte Informationen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Über vier Generationen blieb der Verlag in Familienbesitz. Heute ist Springer ein internationaler Wissenschaftsverlag mit über 50 Standorten weltweit und gehört zur Verlagsgruppe Springer Nature.

Ich bin keine Achivmaus – Arbeiten im Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv

Jetzt arbeite ich schon drei Monate im Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv und habe mich immer noch nicht an die merkwürdigen Reaktionen von Nicht-Archivaren gewöhnt, wenn ich erzähle, dass ich in einem Archiv arbeite. Von einem freundlichen Desinteresse, über Stirnrunzeln bis hin zu einem abschätzenden Blick über meine Gesamtgestalt – alles habe ich schon erlebt. Am liebsten sind mir aber die Menschen, denen ganz spontan und aus tiefstem Herzen der Satz entfleucht: „Das wäre ja nichts für mich, den ganzen Tag in einem staubigen Keller sitzen und in altem Papier wühlen.“

Praktikum im Schnelldurchlauf

Kurz, doch intensiv genug für einen hilfreichen, sinnvollen Einblick ins Archivwesen – ­ nach drei Wochen ist mein Praktikum im Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv zu Ende. Drei Wochen, in denen ich den Bestand S20 „Dokumentation Unternehmensgeschichte“ erschlossen und verzeichnet, viel zu Unternehmensgeschichten recherchiert und mehrere Artikel für den „Archivspiegel“ geschrieben habe.

Motard, nicht Motorrad – die Scheidemandel-Motard-Werke AG

In den 1950er Jahren stellten die Chemie-Nachrichten fest: „Wachsender Wohlstand breiter Bevölkerungskreise, verbunden mit dem ausgeprägten Trend, behaglich zu wohnen, hat dem Kerzengeschäft kräftigen Auftrieb gegeben. […] Die festlich-anheimelnde Atmosphäre des Kerzenlichts möchten in unserer hastigen und betriebsamen Zeit immer weniger Menschen missen. Der Aufschwung des Kerzenabsatzes hat sich auch in diesem Jahr unverändert fortgesetzt.“

Die Menschheit und das Sparen

Schon weit vor der Erfindung des Geldes als universelles Tauschmittel spielte das Sparen eine bedeutende Rolle in der Menschheitsgeschichte. Menschen sorgten vor, lagerten ein, horteten. Geld allerdings kann den Sparvorgang enorm erleichtern. So entschieden sich die Gründer der Berliner Sparkasse vor bald zweihundert Jahren, das Phänomen des Sparens im Namen der damals jungen Bank auszudrücken.

„Kunststoff-Verbundmaterialien im Brandtest“ – Ein Vortrag auf dem 45. Forum Chemie Erkner

Wesentlich für das Sicherheitsniveau und die Wettbewerbsfähigkeit des Technologiestandortes Deutschland ist der Brandschutz in Industrieanlagen, Gebäuden und im Transportwesen. Durch die Verwendung von neuen Materialien z. B. im Leichtbau oder durch neue Brandschutzbe-schichtungen kommt es nicht nur zu neuen Herausforderungen sondern auch zu veränderten Brandschutzvorschriften.