Autor: Tania Estler-Ziegler

Die Regale sind gefüllt – das Bildarchiv der Philipp Holzmann AG ist angekommen!

Elf Regalmeter Hängemappen, sieben Regalmeter Filmrollen und VHS Kassetten, fünfunddreißig Regalmeter Ordner, zwei Regalmeter Briefumschläge dick gefüllt mit Fotos und sechs Regalmeter Papier (Bücher, Geschäftsberichte, Vortragsunterlagen) füllen unseren neuen Magazinraum und warten auf ihre Bearbeitung.

Unter der Lupe – Acht Tage Archivrecherche

Der Countdown läuft. Für die Teilnehmer/innen des Recherchekurses der indisoft GmbH bei uns im Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv ist der letzte Tag angebrochen. Es wurde gegoogelt, in digitalen Zeitschriften und Zeitungen gestöbert, sich durch die Berliner Adressbücher mit ihren eingeschränkten Suchmöglichkeiten gequält, die Unternehmensakten der IHK in unserem Magazin durchwühlt und mit der Augias-Suche im Landesarchiv noch nach einem letzten möglichen Hinweis zu dem jeweiligen Unternehmen gefahndet.

Unter der Lupe – Rekonstruktion der Geschichte von sieben Berliner Unternehmen

Die Berliner Adressbücher, die Handels-Register des Amtsgerichts Berlin-Mitte aus den 20er und 30er Jahren, die Unternehmensmitgliedsakten der IHK und Sammlungsbestände des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs sowie die Aktenbestände des Landesarchivs Berlin sind Quellen für sieben angehende Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FaMI) der indisoft GmbH, die zurzeit ihren Recherchekurs im BBWA absolvieren.

„Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ – 100 Jahre UFA

Die UFA stand über Jahrzehnte für großes deutsches Kino mit Stummfilmen wie „Dr. Mabuse“ (1922) und „Metropolis“ (1927) oder dem berühmten Tonfilm „Der blaue Engel“ (1930), aber auch Komödien wie die „Feuerzangenbowle“ (1944). Dieses Jahr feiert der Filmkonzern, der heute hauptsächlich für das Fernsehen produziert, seinen 100. Geburtstag.

Von Werner von Siemens und Albert Einstein bis zur Neuerfindung des Buches – 175 Jahre Wissenschaftsverlag Springer

Der Wissenschaftsverlag Springer ist 175 Jahre alt geworden. Den Grundstein legte Julius Springer am 10. Mai 1842 im Alter von 25 Jahren mit der Gründung einer Buchhandlung samt Verlag in Berlin. Er hatte die Vision, wissenschaftlich fundierte Informationen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Über vier Generationen blieb der Verlag in Familienbesitz. Heute ist Springer ein internationaler Wissenschaftsverlag mit über 50 Standorten weltweit und gehört zur Verlagsgruppe Springer Nature.