Autor: BBerghausen

Archiv und Wirtschaft Header

Archiv und Wirtschaft 1/2019

In der ersten Ausgabe der VdW-Zeitschrift “Archiv und Wirtschaft” werden drei Unternehmensarchive unter dem besonderen Blickwinkel auf ihre Entstehung vorgestellt – lehrreiche Beispiele für alle Unternehmen, die sich das Geschenk eines ordentlich gepflegten Gedächtnisses bereiten wollen. Die DSGVO ist nun auch in Privatarchiven angekommen, wie ein Beitrag beleuchtet, und der VdW-Vorstand lädt mit interessantem Programm zur Jahrestagung nach Stockholm in unser schwedisches Partnerarchiv “Centrum för Näringslivshistoria”.

Praktikantin

Praktikum – die ersten 48 Stunden

Im Rahmen eines vierwöchigen universitären Praktikums bin ich seit dem 25.02.2019 die neue Praktikantin des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs. Ich studiere eine Kombination der Fächer Bibliotheks-/Informationswissenschaft und Informatik. Da ich hier neben klassischen archivarischen Tätigkeiten auch mit Datenbanken zu tun haben werde, sehe ich mein Praktikum als Chance in beiden Disziplinen praktische Erfahrungen und neues Wissen zu erlangen.

Horst Blohm (1929-2019)

In der Nacht zum 11. Februar verstarb Horst Blohm im Alter von 89 Jahren. Sechs Jahre lang gehörte er zu den fleißigen ehrenamtlichen Mitarbeitern des Archivs und stellte uns seine Kenntnisse alter Handschriften zur Verfügung: Er transkribierte historische, handschriftliche Dokumente, aber „bitte nur Sütterlin oder älter“, mit modernen Handschriften brauchte er sich nicht abzugeben. Über die Jahre wurde er zum Spezialisten für die schwierigen Fälle und konnte sich auch mal einen ganzen Tag in einen Brief verbeißen.

Weinhaus Huth 1990

Aschenputtel am Potsdamer Platz – das Weinhaus Huth

Der Potsdamer Platz hat sein Bild in den letzten Jahrzehnten dramatisch verändert, doch während der Teilung der Stadt herrschte hier lange Jahre Ruhe. Die Kriegszerstörungen hatten markante Gebäude beseitigt, die Schuttberge ihrerseits verschwanden. Nur zwei Perlen der Vergangenheit blieben erhalten: das unter das Sony-Dach geschobene Hotel Esplanade und das Haus Huth in der Alten Potsdamer Straße.

Archiv und Wirtschaft, Heft 2, 2015

Archiv und Wirtschaft 4/2018

Im vierten Quartal 2018 wendet sich die Fachzeitschrift “Archiv und Wirtschaft” dem vermehrten Aufkommen digitaler Dokumente, ja “digital Born documents” in den historischen Archiven zu. Wirtschaftsarchive besitzen mittlerweile Erfahrungen mit hybriden (analogen und digitalen) und rein digitalen Beständen, worüber die Kollegen hier berichten.

Ufa-Palast am Zoo (1939)

Berliner Jubiläen 2019

Acht bis zehn Jahre – das ist das Durchschnittsalter deutscher Unternehmen bis zu ihrer Insolvenz, wie der Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrie der Universität Rostock in einem Forschungsvorhaben ermittelt hat. Nicht umsonst spricht die Wirtschaftsgeschichte von der „Unwahrscheinlichkeit des Jubiläums“. Und dennoch schaffen es viele Unternehmen, 25, 50 oder gar 100 Jahre zu existieren. Einige dieser Unternehmen sind mit einer reichen Überlieferung gesegnet – und haben (noch) kein Unternehmensarchiv – wünschenswert wäre es, eines anzulegen, sozusagen als Geburtstagsgeschenk an sich selbst!

Weihnachtsrückblick 2018 und Jahresausblick

2018 war ein gutes Jahr für das Wirtschaftsarchiv – wir haben eine Menge Projekte umgesetzt, Bestände akquiriert, verzeichnet und unser Anliegen der Öffentlichkeit präsentieren können – in Vorträgen und den Industriekulturabenden. Wir freuen uns schon jetzt, Anfang des nächsten Jahres den Jahresbericht vorlegen zu können, den wir gerade zusammenstellen. Einige Themen verdienen besondere Aufmerksamkeit..