Alle Artikel mit dem Schlagwort: Brandenburg

Von Feuerland nach Wildau

„Und als das eiserne Tier mit seinem Gesicht in die Flucht der Eisenbänder hineinglotzte, zischte und ächzte es plötzlich lauter, und dann, ohne dass man zuvor irgendeinen Willen oder eine Anspannung bemerkt hätte, kam es zu ihnen heran. Marie entdeckte auf dem offenen Führerstand der Lokomotive einen Mann in Uniform, der sich an Hebeln zu schaffen machte, dann kam der Tender, dann kamen die grünen Wagen, eingehüllt vom Dampf, in dem das alles vor ihr mit einem Schreien von Metall auf Metall auch schon wieder zum Stehen kam und Marie schlug das Herz bis zum Hals.“ (1)

Industriekultur in Brandenburg – ein Themenheft mit Wirtschaftsarchiv

Die Museumsblätter #32 des Museumsverbandes Brandenburg sind erschienen und stehen unter dem Motto: “Industriekultur in Brandenburg – Perspektiven eines kulturhistorischen Erbes”. Hierin spiegelt sich auch das Europäische Kulturerbejahr “Sharing Heritage”, das in Berlin einen Schwerpunkt auf die Industriekultur ausprägt.

Handwerksgeschichte in der Baruther Glashütte

Bei der Vermittlung von Themen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte wandeln Museen die „unfassbare Vergangenheit“ zur „anfassbaren Geschichte“. Im Mueseumsdorf Baruther Glashütte wird seit 1991 kontinuierlich daran gewerkelt, Standort- und Handwerksgeschichte in einer „Welt des Glases“ an seine Besucher zu vermitteln. Das Berlin-Brandenburgische Wirtschaftsarchiv kooperiert mit dem Museum seit dem brandenburgischen Themenjahr „Handwerk zwischen gestern & übermorgen“ 2016.

17. Industriekulturabend: „Fahrzeuge aus Ludwigsfelde

Zum 16. Juni 2017  hat das Wirtschaftsarchiv wieder zu einem Industriekulturabend in Brandenburg geladen. Als Veranstaltungsort stellte unser Kooperationspartner, das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, seinen Veranstaltungssaal im historischen Kutschstall in Potsdam zur Verfügung und gab dem vierten Potsdamer Themenabend einen attraktiven und würdigen Rahmen.

Veranstaltung: “Fahrzeuge aus Ludwigsfelde”

Am 16. Juni wird der 17. Industriekulturabend zum Thema “Fahrzeuge aus Luidwigsfelde” stattfinden. Die 80-jährige Industriegeschichte des Standortes Ludwigsfelde hält einige Überraschungen bereit: Das Flugzeugmotorenwerk von 1936 wurde nach 1945 demontiert, hier entstanden ab 1952 Schiffsdieselmotoren, wo in der Folge Motorroller und Nutzkraftwagen gefertigt wurden.