Aktivitäten, Aktuell
Schreibe einen Kommentar

Historischer Kiezspaziergang: Roedernallee – Straße der „Hidden Champions”

Wittenauer Woche (Foto: BBWA/B. Berghausen)

Zum vierten Mal hat sich das Wirtschaftsarchiv an der Historischen Woche Wittenau beteiligt. Diesmal luden wir die Teilnehmenden zum Treffpunkt am S-Bahnhof Alt-Reinickendorf, um sie auf einen historischen Kiezspaziergang durch das Industrieviertel in der Roedernallee mitzunehmen.Die Straße trägt ihren Namen nach Siegfried Graf von Roedern, der sich als Landrat des Kreises Niederbarnim insbesondere um den Ausbau der Infrastruktur der nördlich Berlins gelegenen Landgemeinden verdient gemacht hatte. Gegen 1900 siedelten sich entlang dieser nach Oranienburg führenden Chaussee Industriebetriebe an, denen es in Berlin zu eng geworden war. Es waren eher mittelständische Unternehmen, die von der breiten Öffentlichkeit unbemerkt erfolgreich am Markt agierten, eben „Hidden Champions”, wie man heute in Fachkreisen sagt.

Die Tradition der „Hidden Champions” wirkt bis in die heutige Zeit hinein. So bietet dieser Spaziergang über die südliche Roedernallee ein spannendes Nebeneinander von Historie und Industriekultur der Gegenwart.

Der Rundgang war zugleich eine erste Praxiserprobung der im Rahmen des Europaprojektes entwickelten Industriespaziergänge. Durch die Geschichte „hinter den Fassaden“ führte Herr Ritter, der im Projekt zuvor schon mit großem Engagement an Recherche und Texterstellung gesessen und sogar das Layout des Flyers beigesteuert hat.

Was endeckten wir? Dass die Margarinefabrik Albako aus der Roedernallee ein Grundsatzurteil herbeigeführt hat, wann EG-recht Bundesrecht brechen kann. Und dass Eduard Becker, dessen Kranfabrik das erste Industrieunternehmen in Reinickendorf gewesen ist, im selben Jahrgang von der Berliner Gewerbeschule abging, der den Verein Deutscher Ingenieure gegründet hat und an der Gründung des Vorläufers des TÜVs beteiligt gewesen ist.

Kranbecker in der Roedernallee (Foto: BBWA/N. Ritter)

Kranbecker in der Roedernallee (Foto: BBWA/N. Ritter)

Links zum Projekt der Industriespaziergänge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.