Wirtschaftsgeschichte
Schreibe einen Kommentar

Walfang für Margarine aus Lichtenberg

Als die Margarinewerke Berolina GmbH 1909 in Lichtenberg ihre Toren öffneten, konnte sich gewiss niemand vorstellen, dass wegen der Fettknappheit während des Zweiten Weltkrieges im Namen des Eigentümers der Fabrik drei Walfangflotten über die Weltmeere fahren würden.Im Laufe der 1920er Jahren wurde die Berolina Teil der Margarine-Verkaufs-Union, deren holländische Muttergesellschaft als Margarine Unie mit dem Lever-Konzen 1929 zu Unilever fusionierte. Im Dritten Reich fungierte deren Tochtergesellschaft „Van den Bergh’s Margarine AG“ als Holding für die deutschen Unternehmen. 1939 wurde die Berolina auf die Van den Bergh’s Margarine verschmolzen und gab ihren Firmennamen auf. Van den Bergh war nun auch der Auftraggeber für die drei Walfangflotten.

Die jahrzehntelang eingeführten Marken Sanella, Rama und Blauband werden nach Kriegsende im West-Berliner Rudow im „modernsten Margarinewerk Europas“ produziert, ehe dieses Werk 1972 schließt.

Mehr hierzu in der wirtschaftsgeschichtlichen Vignette “Margarine aus Lichtenberg”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.