Netzwerk
Schreibe einen Kommentar

Handwerksgeschichte in der Baruther Glashütte

Bei der Vermittlung von Themen der Wirtschafts- und Sozialgeschichte wandeln Museen die „unfassbare Vergangenheit“ zur „anfassbaren Geschichte“. Im Mueseumsdorf Baruther Glashütte wird seit 1991 kontinuierlich daran gewerkelt, Standort- und Handwerksgeschichte in einer „Welt des Glases“ an seine Besucher zu vermitteln. Das Berlin-Brandenburgische Wirtschaftsarchiv kooperiert mit dem Museum seit dem brandenburgischen Themenjahr „Handwerk zwischen gestern & übermorgen“ 2016.

1861 wurde die „Neue Hütte“ in Baruth errichtet, wo heute in den historischen Produktionshallen die 300jährige Standortgeschichte nebst 3000 Jahren Glaskultur erzählt werden. Die ständigen und wechselnden Ausstellungen widmen sich der Geschichte der Glashütte, dem sozialen Leben der Glasarbeiter und ihrer Familien, stellen den Erfinder der Thermosflasche vor, der 1866 in Glashütte geboren wurde, und zeigen die vielsietigen Verwendungsformen des Glases von der Röntgentechnologie bis zur Vakuumtechnik und modernen Einsatzmöglichkeiten in der digitalen Ergonomie (Stichwort Datenbrille).

Sommerprogramm

Im Sommer 2017 laden von Mitte Juli bis Mitte September zahlreiche Veranstaltungen dazu ein, sich in Baruth dem Glashandwerk zu nähern:

  • Glashütter Trödelmarkt am 5./6. August
  • Glashütter Kinderfest am 27. August.
  • Brandenburgische Forstwoche am 11.-15.9.2017
  • Buchmesse am 16./17. September.
  • Glasstudio im Museum jeden Dienstag bis Sonntag besetzt (Gäste können selbst eine Glaskugel blasen.)
  • Mosaike legen dienstags und donnerstags (10-16 Uhr).
  • Orts- oder Museumsführungen mittwochs um 11 Uhr und donnerstags um 14 Uhr
  • Hüttenabende am 12. August und 9. September von 17-19 Uhr.
  • Ausstellungen in der Galerie Packschuppen und im Hüttenbahnhof D-So, 10-17 Uhr
  • Kurse in den Werkstätten und Wildkräuterwanderungen im Baruther Urstromtal sind (Anmeldung erbeten).
Formen und Blasen eines Glasballons, Darstellung in Diderots „Encyclopaedie“

Formen und Blasen eines Glasballons, Darstellung in Diderots „Encyclopaedie“

Hinweise

Weitere Angebote finden sich auf der Seite www.museumsdorf-glashuette.de

Museumsverein Glashütte e.V.
Hüttenweg 20
15837 Baruth-Glashütte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.