Aktivitäten
Schreibe einen Kommentar

Archiv und Wirtschaft 2/2017

Archiv und Wirtschaft, Heft 2, 2015

Die neue Ausgabe von „Archiv und Wirtschaft“ ist erschienen und widmet sich dem Thema Familienunternehmen und ihre Archive. Die Aufsätze sind Ausarbeitungen der Vorträge der Jahrestagung der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare, die in diesem Jahr bei Henkel in Düsseldorf stattgefunden hat. Überdies findet sich in dem Heft ein Aufsatz des langjährigen VdW-Vorstandsmitglieds Hans-Theodor Schmidt, der den Vorher-nachher-Vorteil archivischer Bearbeitung der Unternehmensüberlieferung schon vor fünfzig Jahren veranschaulichte.

Inhaltsverzeichnis „Archiv und Wirtschaft“ 2/2017

Aufsätze

Kai Bosecker und Andrea Kambartel: Phänomen Familienunternehmen. Eine Ausstellung der Draiflessen Collection, konzipiert von Maria Spitz, Kai Bosecker, Andrea Kambartel und Nicole Roth (60-68)

Alexander L. Bieri: Mythos, Glamour, Identität: Familiengeschichte im globalen Konzern (69-72)

Archiv und Wirtschaft 2/2017

Archiv und Wirtschaft 2/2017

Dagmar Thesing: Licht ins Dunkel bringen: Deutsches Zentrum Kulturgutverluste unterstützt Wirtschafts- und Unternehmensarchive bei der Aufbereitung ihrer Bestände zu NS-Raubgut (73-83)

Francesca Pino: Multi-archives, multi-speed and multi-goals: team working in a banking group archive (84-89)     

50 Jahre Archiv und Wirtschaft

Hans-Theodor Schmidt: So oder so? (90-91)

Rezensionen

Johannes Bähr: Werner von Siemens 1816–1892. Eine Biografie (Ralf Stremmel) (92-93)

Patrick Bormann, Judith Michel und Joachim Scholtyseck (Hrsg.): Unternehmer in der Weimarer Republik (Mark Jakob) (93-95)

Nachrichten (95-97)

Rezensionsliste (97-98)

Impressum (104)

 

 

***

Dr. Martin Münzel
Redaktion „Archiv und Wirtschaft“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.