Allgemeines, Netzwerk
Kommentare 1

Wenn jemand eine (Dienst-)Reise tut …

… so kann er oder sie bekanntlich was erzählen. Ich war auf einer 4-tägigen Dienstreise und hatte sehr viel zu erzählen.

Die Reise war ein Teil des Sharing-Heritage-Projektes „Das Erbe der Industriekultur – Innovative Vermittlungsformate für Kinder und Jugendliche“, welches das bzi in Kooperation mit der HTW Berlin 2017-2019 umgesetzt hat. Unter dem Motto „Industriekultur für Kinder Jugendliche – Beispiele guter Praxis im Ruhrgebiet“ haben wir vom 27.-30. März 2019 folgende Industriedenkmäler, Museen und Halden gesehen:

  • Halde Hoheward, Herten
  • Zeche Ewald, Herten
  • Zeche Zollverein, Essen
  • Jahrhunderthalle Bochum
  • Kokerei Hansa, Dortmund
  • DASA Arbeitswelt Ausstellung
  • Umspannwerk Recklinghausen. Museum Strom und Leben
  • Henrichshütte Hattingen

Das „Dienstreise-Tagebuch“ finden Sie auf unserer Facebook-Seite unter den angegebenen Daten.

Viel Spaß beim Lesen: https://www.facebook.com/wirtschaftsarchiv.bb/

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Eine Dienstreise und ihre Folgen – Archivspiegel des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.