Netzwerk
Schreibe einen Kommentar

Historie und Gegenwart eines Brandenburger Kunststoffverarbeiters

Chemiefreunde_S_1_01_00009

Am 28. April findet die jährliche Mitgliederversammlung der Chemiefreunde in Erkner statt, der Wiege des Kunststoff-Zeitalters. Die Chemiefreunde erinnern mit ihrem Engagement an den modernen Vater des Kunststoffs, nämlich Bakelit, und haben es sich auf die Fahnen geschrieben, die Bedeutung der Chemie und ihrer Geschichte für das tägliche Leben herauszustellen.

Deshalb findet traditionell vor der Mitgliederversammlung ein öffentlicher Vortrag statt, in diesem Jahr zur Hesco Kunststoffverarbeitung GmbH in Luckenwalde. Das Unternehmen wurde 1946 von Helmut Schulze als Unternehmen der Metallverarbeitung und Galvanisierung gegründet. Das Privatunternehmen wurde im Zuge der Verstaatlichungen in der DDR 1956 bis 1972 in mehreren Schritten enteignet und 1991 Teil eines Kombinates. Nach der Reprivatisierung und einer schweren unternehmerischen Krise 2003 stellt das Unternehmen heute u.a. Kunststoffteile im Spritzguss für die Automobilindustrie her. Darüber wird Frau Birgitt Reiche in ihrem Vortrag „Hesco – Historie und Gegenwart eines Brandenburger Kunststoffverarbeiters“ berichten.

Hieran schließt sich die Mitgliederversammlung mit dem Bericht über die Tätigkeit des Vereins an.

Veranstaltungsort

Prefere Resins Germany GmbH
Berliner Stra0ße 9-10
15537 Erkner
Konferenzraum 2 (OG)

 

Bild: Die Chemiefreunde Erkner bei einer Veranstaltung (Foto: K. Dettmer, BBWA S 1/1/9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.