Netzwerk
Schreibe einen Kommentar

Veranstaltung: Historische Kunststoffe in und um Berlin

Die Kunststoffindustrie gehört nicht unbedingt zu jenen Industriezweigen, die gemeinhin mit Berlin und Brandenburg in Verbindung gebracht wurden und werden. Vielmehr galt Berlin zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Zentrum des Maschinenbaus und der Elektroindustrie mit weltbekannten Konzernen wie der AEG oder Siemens & Halske.

Weithin unbekannt ist allerdings die Tatsache, dass vor allem die Pharmazie in Berlin bedeutsam war und dass der Aufstieg der Elektroindustrie ohne die Kunststoffindustrie nicht stattgefunden hätte: Nur durch den Einsatz von Isolierstoffen aus Kunststoff sind die rasanten Fortschritte und Entwicklungen in der Elektrotechnik überhaupt möglich gewesen. Grund genug, einmal in die unbekannte Vergangenheit der Kunststoffentwicklung und -produktion in der Region zu schauen.

Am Donnerstag, den 13. September 2018, lädt der Arbeitskreis Technikgeschichte und Kunststofftechnik des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), Bezirksverband Berlin-Brandenburg, daher zur Veranstaltung

Historische Kunststoffe in und um Berlin

in das Deutsche Technikmuseum ein. Referent ist Dr. Dr-hc. Günter Lattermann von der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin und der Deutschen Gesellschaft für Kunststoffgeschichte (dgkg). Der Eintritt ist kostenlos. Es wird um Anmeldung gebeten.

Veranstaltungsinformationen

Datum:
Donnerstag, 13.09.2018
Ort:
Deutsches Technikmuseum Berlin
Trebbiner Straße 9
Vortragssaal im 4. Stock
10963 Berlin-Kreuzberg
Beginn:
17:30 Uhr

 

Text: C. Rump

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.