Neuigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Tag der Archive 2018 – ein voller Erfolg

Am Sonnabend, dem 3. März, luden bei klirrender Kälte elf Berliner Archive die interessierte  Berliner Öffentlichkeit zum 9. Tag der Archive ein. In Reinickendorf konnten „Drei auf einen Streich“ besucht werden, denn Landesarchiv, WASt und Wirtschaftsarchiv hatten ihr Programm aufeinander abgestimmt und eng kooperiert. Fast 500 Besucherinnen und Besucher kamen an den Eichborndamm – mehr als hundert nutzten das Angebot des BBWA.

Besucher im Wirtschaftsarchiv lassen sich ausgewählte Archivalien erläutern (Foto: BBWA)

Besucher im Wirtschaftsarchiv lassen sich ausgewählte Archivalien erläutern (Foto: BBWA)

Sie beteiligten sich vor allem in großer Zahl an den geführten Rundgängen über das Gelände der ehemaligen Deutschen Waffen- und Munitionsfabriken (DWM), aber auch an der Magazinführung im Wirtschaftsarchiv.

Ein Vortrag im Landesarchiv, den BBWA-Geschäftsführer Björn im Rahmen des Veranstaltungsprogramms hielt, stellte sich dem Thema „Wirtschaftsarchiv und Gesellschaft“.

"Wirtschaftsarchiv und Gesellschaft" - Vortrag von BBWA-Geschäftsführer Berghausen (Foto: © Landesarchiv Berlin, Foto: Thomas Platow)

“Wirtschaftsarchiv und Gesellschaft” – Vortrag von BBWA-Geschäftsführer Berghausen (Foto: © Landesarchiv Berlin, Foto: Thomas Platow)

 

Die drei kooperierenden Archive – ausgeschrieben das Landesarchiv Berlin, die Deutsche Dienststelle für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht (WASt) und das Berlin-Brandenburgische Wirtschaftsarchiv (BBWA) – ziehen ein positives Fazit: Das Thema „Demokratie und Menschenrechte“ war womöglich Anlass für so viel Wochenendinteresse, ganz sicher aber war es das Dreifachangebot, das auch viele Menschen aus der Nachbarschaft angezogen hat.

Ob es beim nächsten Mal wieder heißt: „Alle guten Dinge sind drei“?

Sehr wahrscheinlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.