Allgemeines
Kommentare 1

Unter der Lupe – Rekonstruktion der Geschichte von sieben Berliner Unternehmen

Die Berliner Adressbücher, die Handels-Register des Amtsgerichts Berlin-Mitte aus den 20er und 30er Jahren, die Unternehmensmitgliedsakten der IHK und Sammlungsbestände des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs sowie die Aktenbestände des Landesarchivs Berlin sind Quellen für sieben angehende Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FaMI) der indisoft GmbH, die zurzeit ihren Recherchekurs im BBWA absolvieren.

Die Projektkooperation des BBWA mit der Bildungs- und Umschulungseinrichtung indisoft GmbH bietet Umschülern zum FaMI im Wirtschaftsarchiv die Möglichkeit ihre Kenntnisse zu schärfen, zu vertiefen und sich auf die Praxis vorzubereiten.

Im Rahmen der Projektkooperation mit der indisoft GmbH gab es schon mehrere Erschließungsprojekte, die in unseren Räumen stattgefunden haben – einen Recherchekurs gab es bisher noch nicht.

Aufgabe der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist es, innerhalb von acht Tagen, die Geschichte von sieben Berliner Unternehmen zu rekonstruieren und die Ergebnisse in einem Artikel zusammenzustellen.

Diese Artikel können Sie in den nächsten Wochen im „Archivspiegel“ des BBWA oder in dem Magazin der IHK „Berliner Wirtschaft“ lesen, wo einige veröffentlicht werden sollen.

Wir freuen uns mit Ihnen auf folgende spannende Unternehmensgeschichten:

  • Parfümfabrik Gebrüder Kleiner in Berlin-Tempelhof
  • Bagger- und Schiffbau-Werft Carl Siebert in Berlin-Spandau
  • Goldwaren-Handelsfirma Richard Lebram in Berlin Mitte
  • Cigarettenfabrik Problem S. Rochmann in Berlin Mitte
  • M. Pech AG, Sanitärbedarf
  • Gebr. Koppe AG, Blechpackungen und Emaile, Berlin-Lichtenberg
  • Schlüterbrotfabrik GmbH, Berlin Tempelhof

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.