Netzwerk
Schreibe einen Kommentar

Bibliothek des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs zu Besuch beim 6. Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg

Am Samstag den 11. März 2017 findet in Cottbus der 6. Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg statt. Unter dem Motto „Offenheit und Integration – Menschen und Bibliotheken in Bewegung“ finden verschiedene Vorträge in den Veranstaltungsräumen an der BTU Cottbus-Senftenberg statt.

Im World Café im Foyer des zentralen Hörsaalgebäudes lädt der OPL-Arbeitskreis Berlin-Brandenburg zu einem ganz besonderen Quartettspiel ein. Für jede der rund 24 One Person Libraries wurde eine individuelle Spielkarte kreiert, die Auskunft über die Besonderheiten der jeweiligen Bibliothek gibt.

Auch die Bibliothek des Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchivs ist in diesem Quartett zu finden. Ungefähr 30.000 gedruckte Medien (Bücher, graue Literatur, Zeitschriften und Mitteilungsblätter) zur Wirtschafts- und Stadtgeschichte Berlins und der Brandenburger Landesgeschichte stehen in den Regalen der im September 2009 eröffneten Bibliothek. Darunter sind einmalige Sonderbestände, wie z. B. die Bibliothek der Deutschen Weltwirtschaftlichen Gesellschaft, die historische Handbibliothek des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller e. V., die Bibliothek der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, die Bibliothek der Handwerkskammer zu Berlin sowie Teilbibliotheken der IHK Berlin und Potsdam. Es handelt sich um eine Präsenzbibliothek, die von den Archivmitarbeitern betreut wird. Sie ist öffentlich zugänglich und wir freuen uns immer über Anmeldungen von interessierten Nutzern.

Veranstaltungsort

Zentralcampus der BTU Cottbus-Senftenberg
Zentrales Hörsaalgebäude
Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

Webseite mit Programm und Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.