Aktuell, Allgemeines
Schreibe einen Kommentar

Endlich im Praktikum

Praktikantin Rix

Nach langen Monaten der Theorie und Trockenübungen, unzähligen Datenblättern, Katalogisierungsübungen, Rechercheaufgaben in den Onlineangeboten einer unüberschaubaren Zahl großer und kleiner Archive, Bibliotheken, Museen und anderer Informationsanbieter begann am 08.01.2018 endlich mein Praktikum im Berlin-Brandenburgischen Wirtschaftsarchiv.Das triste Bild der ersten gefrorenen Pfützen und von Raureif überzogenen Bäume, Büsche und Wiesen wurde bei meiner Ankunft von der fröhlichen Begrüßung durch Frau Estler-Ziegler im mit Bücherregalen bestellten Eingangsbereich abgelöst.

Reihen voller Berlinliteratur aus den unterschiedlichsten Bereichen und Zeiten empfangen einen hier schon, wenn man die Räumlichkeiten betritt. Die hohen Holzregale lassen den Raum weniger groß erscheinen, als er tatsächlich ist und lassen ihn trotz der Schreibtische und Aktenordner behaglich wirken.

Werbemarke der DEGEA (BBWA)

Werbemarke der DEGEA (BBWA)

Wir stürzen uns direkt auf meine geplante Aufgabe für diese Woche: die Erschließung der Werbe- und Reklamemarkensammlung. AUGIAS stellt sich an diesem Montagmorgen etwas quer, aber mit vereinten Kräften können wir schließlich die neue Eingabemaske erstellen. Stapel in den verschiedensten Farben und Stilen gezeichneter Werbung warten darauf, ins System eingegeben zu werden – dann weiß man endlich, was man wirklich hat.

Langweilig? Nö, genau das, was mir Spaß macht! Den Computer mit Daten füttern, die hinterher durchsuchbar sind, dem Interessierten einen schnellen Überblick verschaffen und vielleicht sogar Lust auf mehr machen.

Herr Berghausen hat mich gestern gefragt, was ich hier zu lernen hoffe. Meine Antwort heute darauf: neben all der modernen Technik nicht zu vergessen, warum ich gerne mit alten Dokumenten arbeite, in ihnen stöbere und sie anderen Menschen zugänglich machen möchte. Weil die Vergangenheit spannend ist, unzählige Schätze und vergessenes Wissen bereithält – und manchmal auch hilft, das Hier und Jetzt besser zu verstehen.

Text: K. Rix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.