Allgemeines
Kommentare 3

Eternit im neuen Archivgewand – ein Praktikumsbeginn

Ich heiße Friedemann Schmidt und bin nun den zweiten Tag als Praktikant im BBWA. Schon an meinem ersten Tag wurde ich sehr herzlich aufgenommen und hatte schon das Gefühl, dass sich mir ein ganz besonderes und angenehmes Arbeitsumfeld bieten würde. Schon lange hatte ich den Wunsch, mal in einem richtigen Archiv zu arbeiten, und das konnte ich nun Dank meiner Ausbildungsstätte, der Faktura gGmbH, verwirklichen. Ich freue mich auf tolle Wochen und auf spannende Aufgaben.

Zu meiner Ausbildungsstätte: Die Faktura bietet in ihrer Werkstatt ein Angebot zur Teilhabe am Arbeitsleben. Zentral in Berlin-Mitte gelegen, können Auszubildende in hellen, freundlichen Räumen in kleinen Gruppen eine ihren Interessen entsprechende Arbeitsmöglichkeit finden. Individuelle Spontaneität in der handwerklichen und künstlerischen Arbeit soll gefördert werden, denn die Faktura  vertritt die Auffassung, „dass Kreativität im produktiven Prozess wichtig ist (…) und in jedem Lebensbereich wirksam wird.“

Ich hatte zu Beginn meines Praktikums einige Bedenken. Ist es zu stressig?  ist es zu laut? Wie viele Menschen sitzen in einem Raum? Aber es hat sich alles zum Positiven entwickelt und ich kann nach nur zwei Tagen sagen, dass ich mich hier pudelwohl fühle. Ein tolles Team und eine gute Arbeitsatmosphäre.

Durch meine Arbeit in der Faktura gGmbH habe ich schon einiges gelernt. Mir fällt meine derzeitige Tätigkeit ziemlich leicht, da ich solche ähnlichen Arbeitsschritte schon gemacht habe: Ich soll den Bestand U 5/1 Eternit mechanisch und archivarisch bearbeiten, was das Entfernen von Eisenteilen, Klebestreifen und Fremdkörpern einschließt, das „Umbetten“ – also Umverpacken – der Akten in säurefreie Archivmappen und -schachteln und die Kennzeichnung mit den korrekten Archivsignaturen.

Ich hoffe ich kann hier viel lernen, um mich dann auf die Suche zu machen, eine Anstellung vielleicht in einem Archiv zu finden.

3 Kommentare

  1. Marit Herrmann sagt

    Lieber Friedemann,

    deine Arbeit im Archiv klingt sehr abwechslungsreich! Ich wünsche dir noch eine gute und intensive Arbeitszeit. Ein schöner Textbeitrag von dir, erzähl doch gerne mehr!

  2. Lutz Reimann sagt

    Lieber Friedemann, ich freue mich mit Dir und drücke Dir die Daumen. Es ist schön dass du solch eine gute Praxisstelle gefunden hast. Tolle Arbeit auch von Faktura! Schöner Artikel, wenn ich das mal als “Pressemann” sagen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.